Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

So oder so ähnlich hätte es im 19. Jahrhundert wohl geheißen, wenn jemand gesagt hat, dass er den Brocken erklimmen will. Heute geht es etwas ruhiger zu, zumindest was die Hexen angeht.
In Wernigerode können Sie auf einer 1 ½ stündigen Stadtführung (nicht kombinierbar mit Traditionszug) das Schiefe Haus, den Marktplatz mit seinem Rathaus, dem Wohltäterbrunnen, das kleinste Haus mit einer Höhe von 4,20 m und einer Breite von 2,95 m und viele verschiedene Fachwerkensemble erleben. Nach der Stadtführung können Sie eines der vielen Museen oder das Schloss Wernigerode besichtigen. Zahlreiche Restaurants und Cafés laden außerdem zum Verweilen ein.



© Meike Gerster / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

© Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Oder Sie fahren mit dem Traditionszug der Harzer Schmalspurbahn (HSB) auf den „Hexenberg“, den Brocken. Der Traditionszug fährt zwischen den Regelzügen der HSB nur für unsere Reisegruppe! So gelangen Sie ohne Zwischenhalte in kürzester Zeit auf den höchsten Berg Mitteldeutschlands. Auf dem Brocken erwarten Sie ein grandioser Ausblick über den Harz und hoffentlich auch der für den Winter passende Puderzuckerüberwurf auf den Bäumen und Wiesen. Vorgesehen ist, den Sonderzug auf den Brocken mit einer und bei hoher Zuglast mit zwei Dampflokomotiven zu bespannen.

Unser Sonderzug startet in Köln gegen 5:30 Uhr mit Zustiegsmöglichkeiten in Leverkusen Mitte, Düsseldorf, Duisburg, Mülheim (Ruhr), Essen, Bochum, Dortmund, Hamm (Westf.), Gütersloh, Bielefeld, Herford und Minden (Westf.). Für die schnelle Fahrt zu unserem Ziel sorgt ab Köln die Diesellokomotive der Baureihe V 160 (Lollo) von Albert Merseburger und ab Hamm zusätzlich die V 200 der Museumseisenbahn Hamm.
Wir reichen Ihnen je nach Wagenkategorie während der Hinfahrt ein reichhaltiges Frühstück und begrüßen Sie mit einem Glas Sekt. Am späten Nachmittag fahren wir zu allen Einstiegsbahnhöfen, so dass wir gegen 23:00 Uhr wieder in Köln eintreffen werden. Während der Rückreise servieren wir Ihnen je nach Wagenkategorie ein Abendessen.

Unser Sonderzug wird gebildet aus Rheingold-Wagen verschiedener Epochen, wie dem beliebten Rheingold-Speisewagen von 1928 und den Wagen der sechziger Jahre, darunter auch der legendäre Aussichtswagen. Zusätzlich wird der Sonderzug um Schnellzug-Abteilwagen verstärkt.


Für diese Fahrt ist eine Mindestteilnehmerzahl von 250 Personen notwendig.

© Nicole Sobotka

Köln - Leverkusen-Mitte - Düsseldorf - Duisburg - Mülheim (Ruhr) - Essen - Bochum - Dortmund - Hamm (Westf.) - Gütersloh - Bielefeld - Herford - Minden (Westf.) - Wernigerode

Kontaktformular
Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

unterstützer des jubiläumsjahrs