Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Norderney ist eine der Ostfriesischen Inseln in der Nordsee, die dem Festland des Landes Niedersachsen zwischen der Ems- und Wesermündung in der Deutschen Bucht vorgelagert sind. Mit einer Fläche von 26,29 km² ist Norderney nach Borkum die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe mit mehr als 14 km feinstem Sandstrand, der im Stadtgebiet von einem Inseldeckwerk gesäumt ist, das zum Schutz der Insel vor Hochwasser und Sturmfluten und als Fußgängerpromenade dient. Auch begeisterte Wattwanderer kommen hier voll auf ihre Kosten, denn 85 Prozent der Inselfläche gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, das seit 2009 zum UNESCO-Welterbe zählt. Zu jeder Jahreszeit ist Norderney ein Paradies für Wellness und Erholung. Seit 2014 trägt die Insel offiziell den Titel „Thalasso-Nordseeheilbad“.

© Staatsbad Norderney GmbH

© Staatsbad Norderney GmbH

Auf einer Inselrundfahrt (zu buchbar) können sie die vielen schönen Seiten Norderneys kennen lernen. Oder Sie erkunden die Stadt Norderney. Die Stadt Norderney ist lebendig und pulsierend. Wer Lust auf einen ausgiebigen Shoppingtrip hat, erfreut sich hier an den vielen unterschiedlichen Geschäften – eine echte Entdeckungsreise. Gleiches gilt für die kulinarischen Köstlichkeiten, die dem Gast einladend entgegenduften. Die gewachsene bodenständig-friesische Küche bevorzugt traditionell köstliche Fisch- und Muschelspezialitäten. Vom Fischbrötchen auf der Hand bis zur Seezunge im Sterne-Restaurant sind dem Geschmack und dem Geldbeutel hier keine Grenzen gesetzt.

Unser Sonderzug startet in Köln gegen 6:30 Uhr mit Zustiegsmöglichkeiten in Dormagen, Neuss, Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Bottrop, Gelsenkirchen Buer, Marl Mitte, Haltern am See, Dülmen und Münster (Westf.). Für die schnelle Fahrt zu unserem Ziel sorgt eine elektrische Lokomotive. Ab Nordeich fahren wir dann mit der Fähre nach Norderney.
Wir reichen Ihnen je nach Wagenkategorie während der Hinfahrt ein reichhaltiges Frühstück und begrüßen Sie mit einem Glas Sekt. Am späten Nachmittag fahren wir zu allen Einstiegsbahnhöfen zurück, so dass wir gegen 23:00 Uhr in Köln eintreffen werden. Während der Rückreise servieren wir Ihnen je nach Wagenkategorie ein Abendessen.

Unser Sonderzug wird gebildet aus Rheingold-Wagen verschiedener Epochen, wie dem beliebten Rheingold-Speisewagen von 1928 und den Wagen der sechziger Jahre, darunter auch der legendäre Aussichtswagen. Zusätzlich wird der Sonderzug um Schnellzug-Abteilwagen der 1. und 2. Klasse verstärkt.

Für diese Fahrt ist eine Mindestteilnehmerzahl von 250 Personen notwendig.

© Nicole Sobottka

Köln - Dormagen - Neuß - Düsseldorf - Duisburg - Oberhausen - Bottrop - Gelsenkirchen -  Buer - Marl Mitte - Haltern am See - Dülmen - Münster (Westf.) - Norderney 

Kontaktformular
Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

unterstützer des jubiläumsjahrs