Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation


Seit 50 Jahren ist der Rheingold-Zug Schwerpunkt der Vereinsarbeit. Grund genug aus diesem Anlass einen Teil der originalen „Rheingold“-Strecke von Köln nach Amsterdam zu bereisen.
Amsterdam ist einzigartig unter den europäischen Metropolen, denn im Vergleich zu anderen Weltstädten ist Amsterdam recht klein. Amsterdam ist aber auch die Hauptstadt der Niederlande. Bei einer Grachtenrundfahrt entdecken Sie Amsterdam. Ein ganzes Netz von Kanälen durchzieht die Stadt, wodurch sie auch als Venedig des Nordens bezeichnet wird. Auffällig dabei ist ein vierfacher Ring rund um das alte Zentrum. Singel-, Heren-, Kayzer- und Prinzengracht durchschneiden die Stadt und sorgen dafür, dass es beinahe ausschließlich Wassergrundstücke gibt.

©Adobe Stock, Amsterdam

© Adobe Stock, Amsterdam

Alte Kirchen, ehrwürdige Museen, geheime Innenhöfe, idyllische Kopfsteinpflastergassen – Amsterdam bietet eine überwältigende Menge an Sehenswürdigkeiten.

Von den Alten Meistern im Rijksmuseum bis zu moderner und zeitgenössischer Kunst und Design im Stedelijk Museum – in den erstklassigen Amsterdamer Kunstmuseen könnte man Wochen, ja Monate verbringen. Aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, sich in Amsterdams Geschichte zu vertiefen: das berühmte Anne-Frank-Haus; eine Sammlung skurriler und ungewöhnlicher Museen und die malerischsten Straßen und Gassen.

Unser Sonderzug startet in Köln Hbf. gegen 7:00 Uhr mit Zustiegsmöglichkeiten in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen.
Für die schnelle Fahrt zu unserem Ziel sorgt eine moderne Elektrolokomotive, was dem technischen Fortschritt der Strecke geschuldet ist.

Wir reichen Ihnen je nach Wagenkategorie während der Hinfahrt unser reichhaltiges Rheingold-Frühstück und begrüßen Sie mit einem Glas Sekt. Am späten Nachmittag treten wir die Rückfahrt zu allen Einstiegsbahnhöfen an, so dass wir gegen 21:00 Uhr in Köln eintreffen werden. Während der Rückreise servieren wir Ihnen je nach Wagenkategorie ein Abendessen.

Unser Sonderzug wird gebildet aus Rheingold-Wagen verschiedener Epochen, wie dem beliebten Rheingold-Speisewagen von 1928 und den Wagen der sechziger Jahre, darunter auch der legendäre Aussichtswagen. Zusätzlich wird der Sonderzug durch 1. Klasse Schnellzug-Abteilwagen ergänzt.
Für diese Fahrt ist eine Mindestteilnehmerzahl von 250 Personen notwendig.

© Adobe Stock, Amsterdam

Köln - Düsseldorf - Duisburg - OberhausenAmsterdam

Kontaktformular
Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

unterstützer des jubiläumsjahrs